Advent, Advent,…

… ein Lichtlein brennt!

SAMSUNG CSC

Heute ist er da. Der erste Advent 2015. Grau zeigt er sich. Nass und ungemütlich.

Zeit, für etwas Herzenswärme zu sorgen! In der letzten Woche habe ich insgesamt vier Stollen gebacken. Weitere werden noch folgen. Ich finde, es sind schöne Handarbeiten, die sich toll verschenken lassen. Gerade in der heutigen hektischen Zeit gewinnen meines Erachtens hangefertigte Geschenke eine ganz neue Bedeutung.

SAMSUNG CSC

Für den Christ- oder Weihnachtsstollen a la Malu habe ich einige Rezepte gesichtet, studiert und völlig ohne Erfahrung mein eigenes daraus kreirt. Heute zum ersten Advent sollen nicht nur unsere lieben Nachbarn ihren Stollen von uns bekommen, nein, ich möchte auch euch ein kleines Geschenk machen, indem ich euch MEIN Stollenrezept verrate. Ich habe mich für die Zubereitung im Brotbackautomaten (meiner ist der Moulinex UNO) entschieden, aber ihr könnt das Rezept auch wie normalen Hefeteig in „echter“ Handarbeit umsetzen.

SAMSUNG CSC

Hier also das Stollenrezept:

Malus Christstollen 2015

Zutaten:

  • 70g Rosinen
  • 30ml Rum
  • 2 Eier
  • Milch
  • 100g Butter in kleinen Würfeln
  • 50g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 300g Mehl
  • 2,5 TL Trockenhefe
  • 30g Orangat
  • 40g gehackte Walnusskerne
  • 40g gehackte Mandeln
  • bei Marzipanhunger, etwas Marzipanrohmasse je nach Geschmack
  • geschmolzene Butter und Backpinsel
  • Puderzucker und Sieb

Am Vortag:

Rosinen mit Rum in einen Gefrierbeutel geben, fest verschließen und in den Kühlschrank legen.

Am Backtag:

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.

Eier in einen Messbecher aufschlagen und Milch dazugeben bis 150ml erreicht sind. Dieses Gemisch in den BBA (Brotbackautomat) geben.

Butter, Zucker, Salz, Mehl, Hefe in dieser Reihenfolge in den BBA geben.

Programm Hefeteig (ohne Backen)  wählen und nach dem Signalton (oder nach ca 10min) Rosinen (abgetropft), Nüsse und Orangat dazugeben. Programm komplett durchlaufen lassen.

Backofen auf 50°C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

Arbeitsfläche und Hände bemehlen. Teig aus dem BBA nehmen und auf der Arbeitsfläche einen Laib formen. Dieser sollte nicht zu breit sein. Eine Kerbe mit der Handkante eindrücken, die den Laib der Länge nach in 1/3 – 2/3 teilt. Wer Marzipan einfügen möchte, formt nun aus der Rohmasse mit nassen, kalten Händen eine blattgedrückte Wurst und gibt diese in die Kerbe. Im nächsten Schritt sollte die Marzipanmasse komplett im Teig verschwinden.

Den schmalen Laib-Teil auf den breiten klappen und etwas andrücken.

Den Laib auf das Blech geben und noch einmal Form geben. Auch hier gilt: lieber zu hoch, als zu breit.

Backofen ausstellen, Stollen mit trockenem Geschirrtuch bedecken und zum Gehen in den Ofen schieben.

Nach ca. 1Std. das Blech aus dem Ofen nehmen und diesen auf 180°C vorheizen.

Stollen ohne Geschirrtuch für ca. 35min Backen (Ober- unter Hitze). Nach ca. 10min Backzeit den Stollen mit eine Alufolienhaube bedecken.

Nach der Backzeit den Ofen sofort mit geschmolzener Butter einpinseln. Abkühlen lassen. im erkalteten Zustand nochmal mit Butter bepinseln und großzügig mit Puderzucker bemehlen.

Den Stollen über Nacht auf einem Gitter stehen lassen, damit auch die Unterseite etwas antrocknen kann.

Schön verpacken (meine Stollentüten habe ich hier gefunden). Verschenken oder selber essen. Bei den kleinen Stollen habe ich die Teigmasse vor dem Verarbeiten einfach halbiert.

SAMSUNG CSC

 

Ran ans Werk!

Einen schönen ersten Advent wünscht euch eure

Malu

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Advent, Advent,…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s